Todesstrafen-Blog vom Newsplaneten

Die Todesstrafe fördert die Unterdrückung der Menschenrechte und tilgt Aspekte wie Verzeihung, Gnade und Rehabilitation aus unserer Gesellschaft.

Archive for the ‘Sonstiges’ Category

Italien: Geschmacklos und morbide – „Hinrichtungen“ auf dem elektrischen Stuhl im Freizeitpark

Posted by newsplanet - Juli 23, 2008

In einem italienischen Freizeitpark beschert eine groteske Attraktion dem Betreiber des Parks viele Einnahmen. Der Betreiber der Anlage hat nämlich in den USA für 5.000 Euro einen echten elektrischen Stuhl gekauft, den er jetzt als Attraktion in seinem Mailander Park aufgestellt hat. Die Kasse klingelt – der Besucherandrang ist riesig…

Jeder Besucher darf nämlich für ein paar Minuten selbst Henker spielen, indem er eine Puppe auf den elektrischen Stuhl brutzeln läßt. Auf dem Stuhl sitzt eine lebensgroße Puppe aus Latex – es ertönt 3x eine Sirene und dann wird die „Hinrichtung“ vollzogen; es flißet 15 Sekunden Strom durch die Puppe, die dann in sich zusammensackt. Man darf die Puppe sogar mehrfach „hinrichten“ – jeder Stromstoß kostet dann 1 Euro. Der Betreiber des Parks nimmt so täglich bis zu 150 Euro mit der morbiden Attraktion ein.

Weiterlesen: Elektrischer Stuhl beschert Besucherrekord

Posted in Sonstiges | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Chinas Hinrichtungswaisen

Posted by newsplanet - Juni 25, 2008

Hinter der Fassade der Olympischen Spiele in Peking verbirgt China ein schändliches Geheimnis –
ein grausames Regime macht Tausende von Kindern zu Waisen.
Diese berührenden Bilder gehören zum wahren Alltagsleben Chinas, die die Gastgeber der
diesjährigen Olympiade gerne vor der Welt verstecken würden.
Die Bildergalerie trauriger Kinder zeigt nur einen Bruchteil der Zehntausenden Waisen, die ein
brutales Regime hinterläßt, wenn es Todesschwadrone in Transportern ausschickt, Eltern
hinzurichten, die sich solch trivialer Verbrechen schuldig gemacht haben wie dem Fällen von
Bäumen oder dem Nachbau von Handys.

Weiterlesen….

Posted in Sonstiges | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Koalition beschließt Sicherheitsverwahrung für Jugendliche

Posted by newsplanet - Juni 20, 2008

Deutschland: Sicherheitsverwahrung für Jugendliche
Junge Schwerstkriminelle können künftig auch nach ihrer Haftstrafe weiter eingesperrt werden: Union und SPD haben im Bundestag die nachträgliche Sicherungsverwahrung für Jugendliche beschlossen. Rechtsexperten und Opposition halten das Gesetz für gefährlich.


Wegen der besonderen Entwicklungssituation soll bei jungen Menschen über die Anordnung der Sicherungsverwahrung immer erst aufgrund einer Gesamtwürdigung am Ende des Strafvollzugs entschieden werden können, heißt es in dem Gesetz weiter. Dies gelte selbst dann, wenn wesentliche Anzeichen für eine künftige Gefährlichkeit bereits anfänglich erkennbar waren. Bislang gab es die Sicherungsverwahrung nur im Erwachsenenstrafrecht.


Der FDP-Rechtspolitiker Jörg van Essen bezweifelte die Prognosesicherheit. In der fast 100-jährigen Geschichte des Jugendstrafrechts sei die Sicherungsverwahrung nie ein Thema gewesen. Die Situation habe sich nicht geändert. Für den Links-Abgeordneten und ehemaligen Bundesrichter Wolfgang Neskovic werden die Gerichte vor eine fast nicht zu lösende Aufgabe gestellt: Aus wissenschaftlicher Sicht sei eine verlässliche Prognose kaum möglich.


Der rechtspolitische Sprecher der Grünen, Jerzy Montag, forderte, die Auswirkungen der Sicherungsverwahrung umfassend zu untersuchen. 1995 seien 183 Täter in Sicherungsverwahrung gewesen, bis zum 30. November 2007 schon 424. „Die Sicherungsverwahrung läuft keinen guten Weg in Deutschland, sondern einen schlechten.“

Quelle 1

Quelle 2

Posted in Sonstiges | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Texas: Aufschub für Charles Hood in letzter Minute

Posted by newsplanet - Juni 18, 2008

Nur eine Stunde vor der geplanten Hinrichtung annullierte ein Bezirksrichter den Hinrichtungsbefehl gegen Hood. „Ich danke einfach Gott. Ich folge nur meinem Schicksal.. Wenn es nicht passiert wäre, wäre ich heimgegangen zum Herrn.“ Hood wurde allerdings noch nicht in den Todestrakt zurückgebracht, weil der Staatsanwalt die Entscheidung des Richters anfechten wil.

Quelle 1

Quelle 2

Posted in Sonstiges | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »